Samtgemeinde Bardowick
Wappen der Region
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Aktuelles
 

Ausbau des Glasfasernetzes in den Samtgemeinden Bardowick und Gellersen läuft planmäßig

Ausbau des Glasfasernetzes in den Samtgemeinden Bardowick und Gellersen läuft planmäßig

Pressemitteilung der ElbKom AöR

Der Glasfaserausbau in den Samtgemeinden Bardowick und Gellersen startete im April dieses Jahres. Seitdem wurden die Tiefbauarbeiten in den Mitgliedsgemeinden und Ortsteilen Dachtmissen, Handorf, Heiligenthal, Kirchgellersen, Radbruch und Wittorf vorangetrieben.  Uwe Luhmann  vom  Vorstand der ElbKom meldet:  Die Bauphase verläuft derzeit planmäßig. Ausgeführt werden die Arbeiten durch die Unternehmen Firma Kuhlmann, Lüneburg, sowie die Firma Fritsche aus  Norderstedt, die mit den Tiefbauarbeiten beauftragt sind.  Größere Schwierigkeiten hat es bisher nicht gegeben. Dabei wird Wert darauf gelegt, sowohl die Anlieger als auch die Verkehrsinfrastruktur so wenig wie möglich zu belasten. Dennoch kann es zu geringfügigen Störungen kommen; Das liegt in der Natur der Dinge. Hier gilt es, Ruhe zu bewahren und den Abschluss der Tiefbauarbeiten abzuwarten, auch wenn mal ein paar Steine nicht dort liegen, wo sie liegen sollten. Die Tiefbaufirmen sorgen dafür,  dass jeder Bürgersteig   nach den Arbeiten so aussieht, wie er vorher ausgesehen hat. Im  Übrigen werden die Tiefbauunternehmen  die Gemeinde erst dann wieder verlassen, wenn durch die ElbKom, Bauleitung und Gemeinde alle Oberflächen abgenommen sind. Sollte es dennoch Beschwerden  geben, können diese an folgende Adresse gemeldet werden:  u.luhmann@sg-elbmarsch.de

Uwe Luhmann rechnet damit, dass die Tiefbauarbeiten in den Gemeinden Kirchgellersen, Südergellersen und Wittorf Ende November 2018 vollständig abgeschlossen sind. Dazu gehören auch die Hausanschlüsse. In Wittorf gibt es die Besonderheit, dass die Bardowicker Straße erneuert wird.  Hier wird es in der Abwicklung der Hausanschlüsse zu Verzögerungen kommen. 

Parallel beginnen die Glasfaserarbeiten und der Anschluss der Technikgebäude in Kirchgellsersen und Wittorf an die überörtliche Backbonetrasse der Avacon. Dabei werden die Glasfaser sowohl in die Hauptverbände und in die  Hausanschlüsse mit modernster Technik eingeblasen. Für die Glasfaserarbeiten sind die Firmen Rhön Montage (für SG Bardowick) und die Firma Fritsche (für SG Gellersen) verantwortlich.  Bei der Hausmontage werden mit jedem Grundstückseigentümer ab November 2018 über die Firmen Einzeltermine vereinbart.   Wenn alles gut geht, wollen wir im November die ersten Kundenanschlüsse aktiv schalten. 

Die ersten Tiefbauarbeiten  haben  jetzt in Handorf begonnen.  Diese werden sich bis  zum Jahresanfang - je nach  Wetterlage - 2019 hinziehen.  Danach geht es in Richtung St. Dionys und Barum weiter.  Sofern der Tiefbautrupp in Radbruch fertig ist, geht es in Richtung Mechtersen,  der Bautrupp in Kirchgellersen schlägt anschließend seine Zelte in Westergellersen auf.

Ganz besonders freut es mich, wenn bei den  laufenden  Bauarbeiten weitere  Kunden sich  melden und einen Glasfaserhausanschluss beauftragen, so Uwe Luhmann vom Vorstand.   Aufgrund der Nachpflege sowohl  in der Planung als auch in der Bauausführung kosten die nachträglichen Hausanschlüsse 399,00 EUR. Sofern der Tiefbau fertig ist, berechnet die ElbKom die üblichen Baukostenzuschüsse zwischen 1.250,00 und 1.850,00 EUR.

Alle Informationen über das Projekt und die buchbaren Produkte sind online unter

www.glasfaser-Bardowick-Gellersen.de   abrufbar.

 

Zum Thema