Samtgemeinde Bardowick
Wappen der Region
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Aktuelles
 

Start für die Corona Testzentren der Hilfsorganisationen ASB und DRK am 22.03.2021 - Testzentrum für die Samtgemeinde Bardowick im Naturbad Bardowicker Strand, Im Kuhreiher 22, 21357 Bardowick

 

Ab Montag, 22.03.2021, können sich Bürger/Innen aus der Hansestadt und dem Landkreis Lüneburg auf das Corona Virus testen lassen.

Die Teststation in der Samtgemeinde Bardowick ist im

Naturbad Bardowicker Strand, Im Kuhreiher 22, 21357 Bardowick

eingerichtet und steht zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

Montag 10.00 - 12.00 Uhr

Dienstag 13.00 - 15.00 Uhr

Mittwoch 16.00 - 18.00 Uhr

Freitag 10.00 - 12.00 Uhr

Samstag 13.00 - 15.00 Uhr

Sonntag 16.00 -18.00 Uhr

Der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Lüneburg und der Kreisverband des Deutschen- Roten-Kreuzes errichten zusammen mobile Teststationen in den Samtgemeinden, ein Testzentrum (Walk-In) im Glockenhaus und ein Drive-In auf den Sülzwiesen.

Das Besondere am Drive-In: Für den Test muss man nicht aus dem Auto aussteigen, sondern lediglich das Autofenster runter kurbeln. Die Abstriche werden kontaktlos gemacht. Auf diese Art und Weise wird der Kontakt auf das notwendige Minimum reduziert und es kann zudem ein schneller Ablauf gewährleistet werden.

Montag bis Sonntag jeweils von 10.00 bis 19.00 Uhr hat der Drive-In auf den Sülzwiesen geöffnet. Schnell und unkompliziert ist das Verfahren. Testwillige fahren mit dem Auto vor und bleiben auch während der Probenentnahme darin sitzen.

Innerhalb von 15 Minuten nach dem Abstrich liegt dann das Testprotokoll vor. Eine Voranmeldung ist für die Testungen an allen Stationen bei den Hilfsorganisationen ASB und DRK nicht notwendig. Allerdings sollte das Testprotokoll bereits ausgefüllt mitgebracht werden. Es ist aber auch vor Ort erhältlich und kann dann dort ausgefüllt werden. Zu finden ist das Testprotokoll auf der Homepage des ASB und der Homepage des DRKs.

Fällt ein Corona-Antigen-Schnelltest positiv aus, muss sich die Person dann sofort in Quarantäne begeben. Über das Gesundheitsamt wird dann ein weiterer PCR-Test veranlasst.

Folgende Dokumente müssen mitgebracht werden:

  • Lichtbildausweis (Personalausweis,Führerschein,…)

  • nach Möglichkeit vorausgefülltesTestprotokoll/Bescheinigung

Als erstes erfolgt die Anmeldung. Dort gibt man alle Dokument ab. Die geschulten Hände des medizinischen Fachpersonals der beiden Hilfsorganisationen entnehmen einen Nasen-/ Rachenabstrich. Bezahlen müssen Bürger/Innen für den wöchentlichen Test nichts.

Bürger/Innen, die sich testen lassen wollen, müssen Symptomfrei sein und sollen eine halbe Stunde vor dem Test nicht essen, trinken und auch nicht rauchen. Auch auf das kauen eines Kaugummis sollte vor dem Test verzichtet werden.

Im gesamten Landkreis Lüneburg werden die mobilen Teststationen zu unterschiedlichen Zeitfenstern bereitstehen:

Die Testzentren in der Hansestadt Lüneburg sind wie folgt geöffnet:

 

  • Walk-In im Glockenhaus - Montag-Sonntag von 10 bis 19Uhr

  • Drive-In auf den Sülzwiesen – Montag-Sonntag von 10 bis 19Uhr

Die Testzentren des Arbeiter-Samariter-Bundes und des Deutschen-Roten-Kreuzes sind am Karfreitag geöffnet. Alle Zentren stehen an den Osterfeiertagen jedoch nicht zur Verfügung.

Sollte punktuell ein hohes Testaufkommen auftreten, wird es zu Wartezeiten kommen. Wir bitten die Testwilligen in diesem Fall Geduld zu bewahren oder eines der weiteren Testzentren aufzusuchen. Vielleicht besteht für die Testwilligen auch die Möglichkeit, am Folgetag das Testzentrum erneut zu kontaktieren.

Die Testzentren werden von uns mit medizinischen Fachpersonal Personal betrieben. Über jegliche ehrenamtliche Unterstützung durch medizinische und nicht medizinische Kräfte sind wir dankbar.

Gemeinsam mehr bewegen – Schenken Sie uns Ihre Zeit!

Ehrenamt, bürgerschaftliches Engagement oder Freiwilligenarbeit: Die Namen für eine freiwillige Tätigkeit sind vielfältig, gemeint ist immer der Einsatz für andere, bei dem man selbst auch gewinnt – Sie bringen sich ein, lernen Gleichgesinnte kennen, tun etwas Sinnstiftendes und können einfach Spaß haben.

Wer mit anpacken will und sich in der Pandemie ehrenamtlich engagieren möchte meldet sich bitte bei den Hilfsorganisationen (ASB / DRK).

 

Zum Thema